Zusammenarbeit Ordnungsamt-Polizei
Die Aufgabe der Ordnungsbehörde besteht in der Abwehr von Gefahren für die öffentliche Sicherheit und Ordnung. Wir müssen besser werden bei der Sauberkeit in unseren Park- und Grünflächen, aber auch auf Straßen, Wegen und Schulhöfen. Gesetze und Regeln müssen beachtet werden. Das gilt unter anderem für das Falschparken und Befahren der Fußgängerzone. Mehr Präsenz der Mitarbeiter des Kommunalen Ordnungsdienstes wird dabei helfen. Hier sind wir in erster Linie - und nicht die Polizei - zuständig.
Ich setze mich dafür ein, dass diese Zusammenarbeit zwischen Polizei und Ordnungsamt intensiviert wird. Dazu gehören auch Präventionsstreifen mit Polizei in den Ortsteilen. Der Aufbau für eine funktionierende Kooperationsstruktur mit Migrationsorganisationen, Jugendamt, Ausländeramt, Ehrenamt sowie Polizei und Gewerbe stellt eine der größten Herausforderung für die kommunale Kriminalprävention dar.
Darüber hinaus sehe ich im neu gebauten „Lustgarten“ den zentralen Dienstleistungsstandort, welcher den Service und die Aufgaben der Bürgerberatung andere Dienststellen, aber auch den Kommunalen Ordnungsdienstes und der Stadtwache der Polizei, unter einem Dach zusammenfasst.